Die Gesellschafter

Die Gesellschafter in der UG (haftungsbeschränkt)

Gesellschafter kann grundsätzlich sowohl jede natürliche Person und/oder jede juristische Person, z.B. eine weitere GmbH oder UG (haftungsbeschränkt), sein. Von einer Einpersonen-Gesellschaft spricht man, wenn der alleinige Geschäftsführer und der alleinige Gesellschafter dieselbe Person sind.

Die Anzahl der Gesellschafter ist nicht begrenzt.

Auch ausländische Privatpersonen bzw. Gesellschaften können Gesellschafter einer UG (haftungsbeschränkt) sein, ohne dass es einer besonderen Genehmigung bedarf.

Die Aufgaben des Gesellschafters umfassen:

  • Abschließen und Unterzeichnen des Gesellschaftsvertrages zwecks Gründung der UG (haftungsbeschränkt)
  • Einzahlung und Einforderung des Stammkapitals in die Gesellschaft
  • Teilnahme an den Gewinnausschüttungen im Verhältnis zu ihrem Stammkapital
  • Entscheidung über die Verwendung des Gewinns
  • Bestellung bzw. Abberufung des Geschäftsführers sowie dessen Entlastung
  • Festellung und Billigung des von dem Geschäftsführer aufgestellten Abschlusses
  • Maßregeln zur Prüfung und Überwachung der Geschäftsführung

(Auflistung nicht abschließend)

Im vorstehenden Text wird die „UG (haftungsbeschränkt)“ bzw. „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ teilweise auch nur mit „UG“ oder „Unternehmergesellschaft“ abgekürzt. Hierbei handelt es sich aber immer um die UG (haftungsbeschränkt) gemäß § 5a GmbH-Gesetz.

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb