Die Versicherungen

Die Versicherungen der UG (haftungsbeschränkt)

Um den richtigen Versicherungsschutz zu erhalten, ist eine genaue Analyse des Tätigkeitsfeldes sowie des Umfeldes anzuraten. Wenden Sie sich hier am besten an den Versicherungsfachmann Ihres Vertrauens. Ist der noch nicht vorhanden, nehmen Sie sich die Zeit um einige Alternativangebote zu vergleichen. Unnötiger Versicherungsschutz bedeutet unnötige Ausgaben. Zu wenig Versicherungsschutz kann im Schadensfall aber schnell sehr teuer werden.

Private Krankenversicherungen vergleichen

mehr zur Krankenversicherung

Als Gründer einer Unternehmergesellschaft haben Sie die Wahl zwischen gesetzlichem und privatem Krankenversicherungsschutz. Die privaten Versicherungsunternehmen bieten die passende Krankheitskostenvollversicherung speziell nach den Bedürfnissen des Versicherten ausgerichtet an. Dabei kalkulieren die privaten Versicherer ihre Kosten entsprechend des Risikos, sodass es für die Höhe des Beitrags auf den Umfang des Versicherungspaketes aber auch auf das Alter und das Geschlecht sowie den Gesundheitszustand des zu Versichernden ankommt.

Junge Existenzgründern können eine private Grundversicherung in der Regel schon für Monatsbeiträge, die unter 100 Euro liegen abschließen, Frauen müssen grundsätzlich einen etwas höheren Beitrag zahlen, unabhängig davon, für welchen Versicherer sie sich entscheiden. Zusätzlich besteht bei den privaten Krankenversicherungen die Möglichkeit, eine Krankentagegeld Versicherung abzuschließen, über diese können dann eventuelle Verdienstausfälle während einer Krankheit reguliert werden. Daher sollte der Private Krankenversicherung Vergleich eine Grundlage unternehmerischen Handelns sein.

Alternativ zu einer privaten Absicherung kann der Krankenversicherungsschutz einer Unternehmergesellschaft auch bei einer gesetzlichen Krankenversicherung abgeschlossen werden. Hier richtet sich der zu zahlende Beitrag ausschließlich nach dem monatlichen Einkommen, dass der Versicherte erzielt, die Höhe des Einkommens muss jährlich entsprechend nachgewiesen werden, bei einem Mindesteinkommen von 1.800 Euro bewegen sich die Beiträge bei um die 300 Euro.

Allerdings gibt es bei den gesetzlichen Krankenkassen auch ermäßigte Beitragssätze, die von einem Einkommen, das unter 1.200 Euro liegt, ausgehen, damit kann der Beitrag dann auf etwa 200 Euro gedrückt werden. Da die gesetzlichen Krankenkassen seit dem 01.01.2009 alle einheitliche Beitragsätze haben, muss ein Vergleich der Kassen nur noch in Bezug auf die gebotenen Leistungen erfolgen.
Völlig abgeschafft wurde zum gleichen Zeitpunkt die Möglichkeit, eine Zusatzversicherung für den Fall der Krankheit abzuschließen. Krankentagegeld lässt sich nur privat absichern.

Gewerbeversicherungen vergleichen

mehr zur Gewerbeversicherung

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist keine Pflichtversicherung für alle Gewerbetreibenden oder Gründer einer Unternehmergesellschaft.

Nur ausgewählte Berufsgruppen wie zum Beispiel Rechtsanwälte, Ärzte oder Steuerberater sind im Zusammenhang mit der Ausübung ihrer Tätigkeit vom Gesetzgeber verpflichtet, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Dennoch ist der Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung allen Unternehmern zu empfehlen. So ist die Betriebshaftpflicht insbesondere für Unternehmer und Freiberufler wichtig, die in Ausübung ihrer Tätigkeit einen großen Schaden bei ihren Kunden anrichten können. Das kann für einen Handwerker genauso zutreffen, wie für einen Architekten.

Die Kosten sind abhängig von dem Berufszweig der Unternehmergesellschaft. Wichtig ist bei Abschluss des Vertrages auf eine ausreichende Deckungssumme zu achten. Dabei werden Personen und Sachschäden unterschieden, für Sachschäden sollten mindestens 1.000.000 Euro und für Personenschäden besser 2.000.000 Millionen Euro veranschlagt werden.

Die zu leistende Versicherungssumme ist dem tatsächlichen Wert in einem eventuellen Schadenfall anzupassen, ist man unterversichert, besteht kein ausreichender Schutz. Viele Versicherer bieten die Betriebshaftpflicht mit einer Selbstbeteiligung an, das senkt den Monatsbeitrag und verpflichtet den Versicherten, kleinere Haftpflichtschäden aus eigener Tasche zu begleichen, so wie viele Versicherten das aus der Kaskoversicherung kennen.
Eine Betriebshaftpflicht sollte eine Pflicht für jedes Gerwerbe sein um jeglichen Schaden möglichst preiswert zu entgehen. Egal ob Adwords Agentur, SEM Agentur, eine Betriebshaftpflicht empfiehlt sich in jedem Fall.

Im vorstehenden Text wird die „UG (haftungsbeschränkt)“ bzw. „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ teilweise auch nur mit „UG“ oder „Unternehmergesellschaft“ abgekürzt. Hierbei handelt es sich aber immer um die UG (haftungsbeschränkt) gemäß § 5a GmbH-Gesetz.

Warenkorb


Keine Artikel im Warenkorb